Delorean World Tour Polar Circle Tag 12

Von Kopenhagen/Dänemark nach Oldenburg/D

Der letzte Tag der Polar-Circle Tour begann  mit der tollen Aussicht nach dem Aufstehen und einem ausgiebigen Frühstück im Marriott Bella Sky mit anschließender Vollsperrung der Hotelzufahrt durch das World-Tour-Team für ein obligatorisches  Fotoshooting bei Abfahrt.

DSC00825

DSC00829P5190796

 

Die letzte Teilstrecke führte uns in Dänemark über die E20 nach Rödby zur Fähre nach Puttgarden. Nach 45 Minuten auf See kam die deutsche Küste in Sicht und alle Handys wurden wieder auf das heimische Netz umgestellt. Eindlich wieder gewohntes 3G ...

DSC00841DSC00843P5190828

DSC00849DSC00850DSC00853

DSC00832P5190811

 

In Oldenburg angekommen erhielten unsere treuen Deloreans eine weitere kurze technische Durchsicht, bevor das Polar-Circle-Tour Abschlußfoto geschossen wurde und der Abend in geselliger Runde ausklang.

P5190945DSC00883P5190940

 

Fazit:
- Eine geile Tour !!!
- Keinerlei technischen Probleme, alle drei Deloreans und der 280GEL liefen wie ein Uhrwerk!
- 5.100 km von Start bis Ende in Oldenburg
- dazu noch An- und Abfahrt bis Augsburg und Sinzig
- gut 75 Stunden reine Fahrzeit
- alle möglichen Wetterkapriolen: Sonne, Regen, Schnee, Wind
- Durchschnittsgeschwindigkeit rund 75 km/h
- 11 unterschiedliche Hotels von Holzbude bis Luxushotel
- Tolle Landschaften, einsame Straßen, lebhafte Metropolen
- Rentiere live, Elche leider nur auf dem Teller
- Viele neue Freundschaften, alte Freundschaften erneuert

 

map

 

Wir freuen uns alle riesig auf den Start der offiziellen Delorean World Tour am 05.09.2015 !!!

dwt

 

Ein ausfühlicher Tourbericht folgt…

Delorean World Tour Polar Circle Tag 11

Schweden: Von Kungälv nach Kopenhagen

Pünktlich 9:30 Uhr war Abfahrt in Kungälv, die Tagesetappe führte über Göteborg Richtung Dänemark nach Kopenhagen.

SG1L8295SG1L8309SG1L8331

P5180561P5180565

 

Nach rund 180 km legten wir eine Kaffeepause ein und verabschiedeten  Ints und Armands, die uns Richtung Heimat Lettland verließen.

SG1L8339

 

Bei sonnigem Wetter verging die Fahrt nach Kopenhagen wie im Flug, die Passage der imposanten Öresundbrücke war eines der Highlights des Tages. 

SG1L8362SG1L8367SG1L8374

SG1L8377SG1L8385SG1L8386

 

Unsere letzte Tournacht außerhalb Deutschlands haben wir im Designhotel Bella Sky in Kopenhagen gebucht, unsere Zimmer liegen im 17 und 18 Stockwerk mit tollem Ausblick auf Dänemarks Hauptstadt.

P5180664P5180679DSC00794

 

Nach Stadtrundgang in Kopenhagen mit obligatorischem Foto vor der weltberühmten Meerjungfrau und Abendessen in einem urigen Restaurant beschließen wir den Abend in der Skybar im23. Stock unseres Hotels mit leckeren Drinks.

DSC00811DSC00816

P5180712

P5180774P5180781

Delorean World Tour Polar Circle Tag 10

Schweden: Von Stockholm nach Kungälv

Der Wetterbericht sagte für die heutige Strecke sehr viel Regen voraus, aber ca. 20 km nach nasser Abfahrt in Stockholm ließ der Regen nach und wir legten den Rest unserer Etappe fast trocken zurück, ab und an zeigte sich sogar die Sonne.

Heute morgen trafen wir Delorean-Besitzer Ints mit Freund Armands aus Lettland, die über Nacht mit der Fähre nach Stockholm gekommen waren. Die Beiden begleiten uns für eineinhalb Tage auf der Tour und werden uns Montag auf halber Strecke wieder Richtung Lettlandfähre verlassen, deshalb gab es heute 4 Deloreans im Team.
SG1L8250SG1L8287

SG1L8292DSC00735

DSC00744

 

Erstes Zwischenziel des Tages war ein Fotoshooting am Scania-Werk in Södertälje, ca. 30 km ausserhalb Stckholms.

DSC00726

In Kungälv (Nähe Göteborg)  angekommen, erwarteten uns bereits Eva und Reine Gahnström vom schwedischen Delorean-Club, Andre und Ints kennen die beiden bereits von mehreren Treffen. Nach einem kurzen technischen Check unserer Worldtour-Autos ging es zum gemeinsamen Abendessen.

DSC00757DSC00758DSC00761

 

Bei der Abfahrt zum Hotel erfüllten wir noch den Wunsch eines ernstzunehmenden Back-to-the-Future Fans, einmal im Delorean zu sitzen...

Hier das Video dazu:

Bttf-Fan

Delorean World Tour Polar Circle Tag 9

Schweden: Von Sundsvall nach Stockholm

Auf den knappp 380 km bis zum Tagesziel Stockholm schien heute durchgehend die Sonne, und daher verging die Zeit wie im Flug. Die Deloreans laufen wie ein Uhrwerk, unser Durchschnittsverauch liegt bei den niedrigen Höchstgeschwindigkeiten in Skandinavien (max. 110 km/h) um die 10 Liter auf 100 km.

SG1L8187SG1L8202SG1L8211

SG1L8221P5160117
 
Durch die frühe Ankunftszeit ergab sich noch Gelegenheit zu einem Rundgang durch Stockholms City.

 

DSC00703DSC00719DSC00717


Als Unterkunft hatten wir das Längholmen Hostel gebucht, ein ehemaliges Gefängnis, das als Hotel umgebaut wurde. Natürlich war die World-Tour-Truppe auch hier zu allerhand Späßen bereit...

 

P5160161P5160178DSC00683

 

P5160296P5160318

Delorean World Tour Polar Circle Tag 8

Schweden: Von Lulea nach Sundsvall

Tag 8 der Tour führte uns recht unspektakulär rund 550 km über schwedische Schnellstraßen und Autobahnen in die Hafenstadt Sundsvall …

P5150862SG1L8032

SG1L8081DSC00632DSC00641

 

…wie immer unterbrochen von dem ein- oder anderen Fotoshooting und leckerem Kaffe aus der G280-Küche.

DSC00611P5150946

 

DSC00593DSC00591DSC00588

 

Unterwegs begegneten uns Elchwarnschilder und natürlich unzählige Radarfallen, die aber im Gegensatz zu Deutschland immer vorher angekündigt werden. Bisher hatten wir Glück Camera

SG1L8092SG1L8043

 

Auf der Fahrt durch den Ort Umea erreichte uns eine email von Micke Liljeholm, einem ortsansässigen Delorean-Besitzer, der für seinen Blog kurzfristig ein Interview mit uns machen wollte. Flexibel wie wir nun mal sind, warteten wir auf einem Rastplatz und erfüllten auch diesen Wunsch gerne.

SG1L8070DSC00597P5150914

Hier gibts das Video auf youtube:

https://www.youtube.com/watch?v=wiu1Ua_ev70

Delorean World Tour Polar Circle Tag 7

Schweden: Von Arvidsjaur nach Lulea
oder: Drei Deloreans am Polarkreis

Der siebte Tag unserer Tour bescherte uns diverse Variationen des nordschwedischen Wetters, von trocken über naß bis Schnee war alles dabei..

Auf dem 150 km langen weg zum Polarkreis in der Nähe der Ortschaft Jokkmokk hatten wir Gelegenheit, unsere Autos in Schneeregen und Schneetreiben zu bewegen.

P5140705

DSC00545DSC00547

P5140722P5140726

DSC00568

 

Das Ziel unserer Tour, den Polarkreis, erreichten wir gegen Mittag bei eisigem Wind und Temperaturen um den Gefrierpunkt. Natürlich ließen wir es uns nicht nehmen, einen Aufkleber der Delorean-Worldtour dort zu verewigen.

DSC00566P5140773

 

Da der Kiosk am Polarkreis leider geschlossen war und Kaffeepause in der Küche des Mercedes G280 aufgrund des heftigen Wetters keine Zustimmung fand, machten wir uns nach dem Fotoshooting wieder auf den Weg.

 

DSC00553DSC00556DSC00578

DSC00572P5140782

 

Die nächsten zweieinhalb Stunden zum Tagesziel Hotel Nordkalotten in Lulea legten wir in strömendem Regen zurück. Zum Glück sieht der Wetterbericht für morgen wieder etwas besser aus...

 

P5140803P5140808

Delorean World Tour Polar Circle Tag 6

Schweden: Von Östersund nach Arvidsjaur

Nach dem Start in Östersund dauerte es nicht lange, bevor wir die Weiten Schwedens erreichten. Endlose wälder, unzählige, teilweise noch zugefrorene Seen und der Blick auf schneebedeckte Berggipfel bestimmten die rund 500 km lange Fahrt.

 

DSC00458SG1L7692SG1L7712

SG1L7796SG1L7897DSC00497

 

 

Zwischendurch Tanken, Kaffeepause und weiter ging dir Reise...

SG1L7723DSC00478DSC00480

 

SG1L7782DSC00469

Highlight des Tages waren die Begunungen mit Rentieren, die friedlich am Straßenrand grasten und sich nicht um den laufenden Verkehr kümmerten.

SG1L7747SG1L7768SG1L7831

SG1L7871SG1L7833

 

Schließlich erreichten wir Arvidsjaur und probierten beim Abendessen  natürlich lecker zubereitetes Rentier und Elch.

SG1L7923

Delorean World Tour Polar Circle Tag 5

Von Dombas/Norwegen nach Östersund/Schweden

Dem Gesetz der Serie folgend begrüsste uns heute der Tag mit blauem Himmel und Sonnenschein.

DSC00381

Nach einem von Dagmar vorbereiteten ausgiebigen Frühstück führte und die heutige Strecke zuerst in fast 1000 Meter Höhe durch die Hochebenen von Norwegen. Auf gut ausgebauten Straßen gab es tolle Ausblicke auf schneebedeckte Berggipfel und endlose Ebenen.

DSC00385DSC00400DSC00396P5120172DSC00403

SG1L7608

Nach einer Kaffeepause am Mittag erreichten wir die schwedische Grenze, auch hier wunderschöne Landschaften und idyllische Seen.

DSC00419DSC00431DSC00436

DSC00440DSC00444SG1L7612

SG1L7550SG1L7645

Unser Tagesziel Östersund erreichten wir gegen 17 Uhr, heute erhien die DeLoreans einen kleinen Service mit Kontrolle aller Flüssigkeiten und abschmieren der Traggelenke. Jetzt ist alles wieder fit für die nächsten Tage.

P5120290

Preisfrage: Wer findet den Troll ?

 

DSC00416

Delorean World Tour Polar Circle Tag 4

Norwegen - von Bergen nach Dombas oder Nowhere in Norway

Das typischen Bergen-Wetter (Bergen ist die regenreichste Stadt Europas), strömender Regen, weckte uns heute.

DSC00313

Um 9:30 Uhr begann die nasse Tagesetappe und führte uns in die norwegischen Berge.

Trotz Regen und Nebel waren wir beeindruckt von den Schönheiten der Natur. Über schmale und steile Straßen, per Fähre über einsame Fjorde , vorbei an steilen Berghänge mit hohen Wasserfällen  und durch endlose Tunnels fuhren wir auf knapp 1000 Meter Höhe in die noch verschneiten Bergregionen.

 

SG1L7231DSC00330SG1L7338DSC00348

Dort ging es kilometerlang durch die weiße Schneelandschaft …

SG1L7384P5110978DSC00322

…bis wir gegen Abend unser Tagesziel, das Stätchen Dombas und das Dombas-Motell erreichten.

DSC00372

Nach dem Einkauf für's Frühstück am nächsten Morgen trafen wir auf dem Parkplatz einen echten norwegischen Troll...

P5110095

Delorean World Tour Polar Circle Tag 3

Norwegen - von Flekkefjord nach Bergen

Regnete es gestern noch seit Ankunft in Norwegen, empfing uns der

Sonntagmorgen mit strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel.

DSC00189

Pünktlich um 9:30 Uhr wurden die DeLoreans und der G280 beladen und

wir starteten auf der E39 in Richtung Bergen.

 

DSC00191

Über landschaftlich eindrucksvolle Straßen, vorbei an den berühmten norwegischen Fjorden,

steilen Felshängen und durch unzählige Tunnels führte uns die heutige Route.

 

P5100027P5100141DSC00277

P5100160P5100020

Klar, das die World-Tour Truppe  bei dieser Kulisse den ein- oder andere Stopp zum

Fotoshooting einlegte.

DSC00200DSC00222

 

Viele der Fjorde sind untertunnelt, dann geht die Fahrt in der dunklen

Röhre zwei Kilometer steil bergab und anschließend wieder den gleichen

Weg steil bergauf.

 

P5100024

Zwei Teilstücke der E39 müssen per Fähre zurückgelegt werden, natürlich waren dort unsere DeLoreans wieder

Anziehungspunkte in den Reihen der wartenden Autos.

 

DSC00251

Von der Fähre aus sahen wir viele Lachsfarmen und hatten einen tollen Ausblick auf die

noch schneebedeckten Berge im Inland.

DSC00298DSC00303

Am späten Nachmittag erreichten wir unser Tagesziel Bergen. Nach  Check-In im Hotel und Parken der Autos in der nahen Tiefgarage

erkundeten wir die Hafenmole und suchten uns ein nettes Restaurant zum Abendessen.

P5100779

Delorean World Tour Polar Circle Tag 2

Dänemark nach Norwegen

Nach einem ausgiebigen leckeren Früstückt starteten wir zu einer kurzen Fahrt zum Terminal der Color Line in Hirtshals, mit

der 'SuperSpeed2'-Fähre hatten wir die rund dreieinhalbstündige Überfahrt nach Kristiansund in Norwegen gebucht. Nach Tankstopp und rund einer Stunde Wartezeit, leider im Nieselregen, verschwanden wir mit unseren DeLoreans und dem Begleit-G280 im Bauch der

Fähre.

DSC00104DSC00108DSC00115

DSC00116DSC00121DSC00136

 

Die Überfahrt verging recht schnell in den bequemen Sitzen des Schiffs.

DSC00125

 

Während der Fahrt vorbei an den ersten Fjorden  klarte es etwas auf und wir erreichten unser Ziel, das Maritim Hotel in Flekkefjord, nach rund 100 km Fahrt im Trockenen. 

DSC00160DSC00166

 

Dort erwartete uns bereits DeLorean-Norway in Person von Stian Birkelund, der selbst drei DeLoreans in verschiedenen Erhaltungszuständen besitzt, und Reporter Lars, der einen Bericht über unsere Tour für die hiesigen Zeitung plant.

DSC00162

 

Nach Informationsaustausch und einer Tour für Stians Kinder im World-Tour-DeLo durch Flekkefjord gabs leckeren Lachs zum

Abendessen.

P5090517

 

Später fuhren Wolfgang und Klaus noch zum Fotoshooting mit einem der DeLoreans zur anderen Seite des Fjords und wurden dort

schnell von der Dorfjugend entdeckt und konnten sich vor Fragen und Fotowünschen kaum retten...

DSC00177DSC00188

Delorean World Tour Polar Circle Tag 1

08.05.2015

Tag eins der offiziellen Tour begann mit einem ausgiebigen Frühstück im Hotel Wöbken/Oldenburg und Start pünktlich um 9 Uhr morgens erst einmal zur Tankstelle. Bei vier mal knapp 100 Litern Super freute sich der Tankwart...

DSC00054DSC00056DSC00057

 

Von Oldenburg aus führte uns die Stecke über Bremen und Hamburg zum Rastplatz Brokenlande, dort erwarteten uns bereits Michael aus Hamburg und Jens-Eric aus Lübeck mit Ihren DeLoreans.

DSC00064

Die Beiden begleiteten uns rund 100 km bis Flensburg, wo wir bei Thilo (ebenfalls langjähriger DeLorean-Fahrer) zu Kaffe und Kuchen eingeladen waren.

DSC00073

Die kulinarsche Reise ging aber noch weiter zur dänischen Seite der Flensburger Förde, wo wir im berühmten 'Anni's Kiosk' leckere dänische Hotdogs probieren durften.

DSC00085DSC00078

Über nicht allzu stark frequentiere dänische Autobahnen waren dann die letzten 330 km bis nach Tars in Norddänemark schnell vorbei, wo wir gegen halb acht im Tars Hotel für die Nacht eincheckten.

DSC00097

Polar Circle Prolog - Augsburg (D) nach Oldenburg (D)

07.05.2015

Heute sind wir mit den drei DWT-DeLoreans und dem Mercedes G280 als Begleitfahrzeug von Augsburg nach Oldenburg gestartet.

DSC00015DSC00022

Da wir Andre erst in Oldenburg treffen und er erst dort sein Auto übernimmt, hat Dagmar sein Auto pilotiert – es machte ihr sichtlich Spaß.

DSC00025

Alle 4 DWT-Autos haben die rund 750 km ohne Probleme hinter sich gebracht und schnurrten sprichwörtlich “wie ein Kätzchen”DSC00017

In der Nähe von Fulda legten wir einen kurzen Boxenstop bei der Firma Reifen-Krieg ein, zur Abfahrt stellten wir uns als Dank für Kaffee  & Co. zum obligatorischen Gruppenfoto vor die Firmenzentrale.

DSC00029

Am Abend gabs dann in Oldenburg ein leckeres Spargelessen bevor morgen früh die offizielle Tour startet.

DSC00050

Es kann losgehen…

roadbook

 

DeLorean Nordtour  Dänemark/Norwegen/Schweden

Start am 08.05.2015