Tag 5: Donnerstag, 18.05.2017

Istanbul - Ankara ca. 450km

Auf gehts zum Endziel der Tour: Ankara. Nach den ersten 50km scheint sich die Bebauung so langsam zu lockern und wir scheinen den Großraum Istanbul
so langsam zu verlassen.

Nach weiteren 400km erreichen wir Ankara, die Hauptstadt der Türkei. Hier wurde Wolfgang, Andre und Klaus zu Beginn der World Tour 2015 die Fahne der
Riders and Brothers übergeben. Und jetzt? The flag is back! Einmal komplett um den Globus gereist. Und das ist der Grund, warum wir hier sind, der Grund
für "dwt goes Ankara 2015".

Am Hotel werden wir bereits von den ersten Fans erwartet. Der Nachmittag verfliegt mit weiteren Treffen, Gesprächen, Tee, Fotosessions:

Für den späten Nachmittag hat Wolfgang über Deha noch einen Termin mit einer örtlichen Werkstatt ausgemacht. dwt4 verliert Öl und es gilt die Quelle zu finden:
Motor oder Getriebe? Der kleine Eingang am Ende einr schmalen Einfahrt entpuppt sich als eine modern eingerichtete Fiat-Werkstatt. Bei versammelter Mannschaft wird
gefachsimpelt und inspiziert. Und der Chef schmeisst eine Runde Tee.

Die Tour-Aufkleber finden einen prominten Platz an der Tür des Teilelagers:

Nach getaner Arbeit gibt es natürlich noch eine Fotosession:

Dehas Empfehlung zum Abendessen erweist sich als ein Glücksgriff. Das leckere Essen im Steakhouse läßt auch Wolfgangs Augen leuchten:

Nach dem super freundlichen Empfang heute sind wir gespannt auf die nächsten Tage und das Wochenende in Aksaray.